Zementschleier entfernen – so befreit man Böden vom Zementschleier nach dem Verfugen

Zementschleier Entfernung
Diesen Beitrag teilen

Ein unschöner grauer Schleier auf frisch verlegten Fliesen ist nicht ungewöhnlich und so wird eine Zementschleierentfernung unabdingbar. Der Zementschleier entsteht durch die Reste der Fugenmörtelmasse, die sich nach dem Verfugen auf den Fliesen verteilen. Es ist wichtig, dass Reinigungskräfte während einer Baureinigung erkennen, womit sie es zu tun haben, um den Zementschleier korrekt zu entfernen.

Die Zementschleier Entfernung erfordert ein bestimmtes Fachwissen

Hat der Fliesenleger seine eigentliche Arbeit erledigt, ist ein spezielles Fachwissen zur Zementschleierentfernung gefragt. Das Material zum Verfugen der Fliesen besteht meist hauptsächlich aus Zement und Quarzsand. Die Reste davon hinterlassen auf der Oberfläche einen Schleier. Der Bodenbelag wirkt dann gräulich und ist sehr schmutzanfällig. Was also tun, um den Zementschleier zu entfernen?

Der Fliesenleger wird nach dem Verfugen zwar die groben Fugenmörtelreste mit Wasser entfernen, aber um den sogenannten Zementschleier zu entfernen, reicht das nicht. Zunächst kommt man nicht umhin, zu warten, bis die Fugen ausgehärtet sind. Das dauert in der Regel 10 Tage, bei schnellabbindenen Fugenmörteln ist eine geringere Aushärtezeit möglich. Die Hinweise des Fugenmörtelherstellers müssen auf jeden Fall beachtet werden. Denn sind die Fugen noch nicht fest, würden die verwendeten Reinigungsmittel und die eingesetzten Bürsten oder Pads auch sie angreifen. Denn um dem Zementschleier „zu Leibe zu rücken“, braucht es einen sauren Grundreiniger oder einen speziellen Zementschleierentferner.

Da der Fliesenleger mit seiner eigentlichen Aufgabe fertig ist, und in der Regel nicht ein zweites Mal ins Gebäude kommen wird, um die Zementschleierentfernung durchzuführen, wird meist eine Reinigungsfirma mit dieser Aufgabe betraut. Die Mitarbeiter sollten dann wissen, wie man die Fliesen professionell reinigt und in ihr ursprüngliches Aussehen versetzt. Da auf größeren Flächen in öffentlichen und privaten Gebäuden meist Feinsteinzeugfliesen verlegt werden, gelten unsere Tipps für diesen Bodenbelag.

Zementschleier Feinsteinzeug Fliese entfernen

Zementschleierentfernung: So gehen Sie am besten vor

Expertentipp
am Rande!

Für eine besonders gute Reinigungsleistung tauschen Sie die Bürsten der Einscheibenmaschine mit MelaminPlusPads aus. Mit einer Maschine mit Bürsten muss man ggf. zwei bis dreimal über die Oberfläche fahren, um dasselbe Reinigungsergebnis zu erzielen. Die MelaminPlusPads erhöhen die mechanische Reinigungswirkung und Sie benötigen weniger Reinigungsmittel, was auch der Umwelt zugute kommt.

Warum ist es bei der Zementschleierentfernung wichtig, die Fugen nass zu machen?

Bei der Zementschleierentfernung geht es darum, die Rückstände vom Verfugen von den Fliesen zu entfernen, ohne die Fugen selbst anzugreifen. Würde man die Fugen nicht nass machen, würden sie „verbrennen“, d.h. die im Reiniger enthaltene Säure greift den Zement in der Fuge an und löst ihn auf. Die Fuge wird dadurch geschwächt und ist nicht mehr stabil. Die geschwächte Fuge hat keine gute Flankenhaftung und ist mechanisch nicht mehr belastbar. Bei der täglichen Reinigung wird sie ausgespült oder bricht durch mechanische Beanspruchung aus. Diese löchrigen Stellen in der Fuge sind aus hygienischer Sicht bedenklich. Schmutzwasser kann unter die Fliesen eindringen und die Fliese kann sich auf Dauer lösen.

Achtung Salzsäure! Finger weg von billigen Reinigern bei der Zementschleiferentfernung!

Mit Zementschleier wird nur ein „saurer“ Reiniger fertig. Viele billige „saure“ Reinigungsmittel enthalten Salzsäure. Diese ist nicht nur gefährlich, wenn man sie einatmet, sie greift auch Metalle und Edelstahlflächen an. Bekannt ist das Phänomen unter dem Namen „Flugrost“, wenn sich die Salzsäure über die Luft verbreitet, auf den Oberflächen niederlässt und in Folge Rostflecken entstehen.

Über die dramatischen Auswirkungen der unsachgemäßen Anwendung von salzsäurehaltigen Reinigern bzw. der salzsäurehaltigen Dämpfe wird im Beitrag von „rationell reinigen“: „Sanitärreinigung. Auch Edelstahl kann rosten“ berichtet.

Der saure Grundreiniger von haid-tec enthält Phosphorsäure und Zitronensäure. Damit lässt sich der Zementschleier wirksam entfernen. Der Vorteil ist, dass diese nicht „abdampfen“. Das schützt den Menschen, der mit den Reinigungsmitteln hantiert, und die Säure kann sich nicht über die Luft verteilen und auf Böden und Oberflächen absetzen.

Neben Rostflecken und dem unansehnlichen Zementschleier gibt es noch weitere Flecken, die während der Bauphase entstehen können.

Unsere Produktempfehlung

Jetzt Produkte entdecken

haid-tec Online-Shop

Von den Experten für Rutschsicherheit und Reinigung. Reinigungszubehör und Reinigungsmittel für Gewerbekunden und Endverbraucher. Jetzt kaufen!

Über den Autor

David Haid

David Haid

Mit über 3.000 begangener Objekte und über 5 Mio Quadratmeter Bodenfläche ist David Haid ausgewiesener Experte für die Reinigung von Feinsteinzeugbodenbelägen. Als Autor in unserem haid-tec Magazin „BODEN-ständig“ teilt er seine Expertise aus über 15 Jahren Berufserfahrung mit Ihnen und gibt wertvolle Tipps gerade auch bei herausfordernden Reinigungsprojekten.

Bei Fragen steht er Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und ist über folgende Kanäle für Sie erreichbar.

Kategorien

Newsletter

Jetzt anmelden und kostenlos regelmäßige Reinigungstipps erhalten

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu diesem Beitrag?

Stellen Sie uns hier gerne Ihre Fragen oder senden Sie uns Anmerkungen zu diesem Beitrag.
Wir freuen uns über Ihre Nachricht in den Kommentaren und werden Ihnen zeitnah antworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Über den Autor

David Haid

David Haid

Mit über 3.000 begangener Objekte und über 5 Mio Quadratmeter Bodenfläche ist David Haid ausgewiesener Experte für die Reinigung von Feinsteinzeugbodenbelägen. Als Autor in unserem haid-tec Magazin „BODEN-ständig“ teilt er seine Expertise aus über 15 Jahren Berufserfahrung mit Ihnen und gibt wertvolle Tipps gerade auch bei herausfordernden Reinigungsprojekten.

Bei Fragen steht er Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und ist über folgende Kanäle für Sie erreichbar.

Kategorien

Newsletter

Jetzt anmelden und kostenlos regelmäßige Reinigungstipps erhalten

Weitere interessante Artikel

Pretty mit Pink: Fünfmal höhere Standzeit und Akku-Laufzeit

Seit Oktober werden in der Kaufland-Filiale in Donauwörth die neuen, energiesparenden Reinigungspads von haid-tec getestet: die PinkPowerSaver Pads. Lesen Sie hier das Ergebnis unseres Anwendungsfalls aus dem Lebensmitteleinzelhandel

Mehr erfahren

Neues und energiesparendes Pad zur CMS: das PinkPowerSaverPad von haid-tec

Zur CMS stellt die Firma haid-tec aus Rottenacker ihre neueste Pad-Entwicklung vor: das PinkPowerSaver Pad. Dank der innovativen Kombination von Melaminharzschaum und Polyester-Scheuervlies erzielen Reinigungsdienstleister eine hohe Reinigungsleistung, sparen dabei gleichzeitig Energie und Kosten.

Mehr erfahren

Sauber und strahlend: Tipps zur deutlichen Leistungssteigerung Ihrer Solaranlage durch regelmäßige Reinigung.

Möchten Sie das volle Potenzial Ihrer Solaranlage ausschöpfen und Ihren Energieertrag maximieren? Dann sollten Sie Ihrer Anlage regelmäßig eine gründliche Reinigung gönnen. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, warum eine saubere Solaranlage so wichtig ist und wie Sie mit einfachen Mitteln eine deutliche Leistungssteigerung erreichen können.

Mehr erfahren

Sie haben Fragen

Gerne beraten wir Sie persönlich

Sie brauchen noch weitere Informationen bei der Zusammenstellung Ihrer Produkte? Gerne beraten wir Sie persönlich und unterbreiten Ihnen ein Angebot, das auf Ihren Bedarf zugeschnitten ist.

Sie haben Fragen?

Gerne beraten wir Sie persönlich

Sie brauchen noch weitere Informationen bei der Zusammenstellung Ihrer Produkte? Gerne beraten wir Sie persönlich und unterbreiten Ihnen ein Angebot, das auf Ihren Bedarf zugeschnitten ist.